đź“śEine kleine Zeitreise in die Vergangenheit III

Wie wurden die Lettern für das Drucken hergestellt? Das Revolutionäre an Gutenbergs Erfindung ist die Herstellung der Einzelletter. So können diese immer wieder kombiniert werden, um neue Texte zu drucken. 🇦

Für die Herstellung der Letter wurde ein Handgießinstrument verwendet. Darin wurde eine Matrize eingelegt, auf der sich ein vertiefter Abdruck des benötigten Buchstabens befand. Im Bild seht ihr, wie der Schriftgießer ein solches Instrument in den Händen hält. 📚

Schließlich wurde in das Instrument das Gußmaterial (bestehend meist aus Blei, Zinn, Antimon, Kupfer und Eisen) eingefüllt, sodass durch den vertieften Abdruck eine Letter entstand. Dieses Verfahren konnte beliebig oft wiederholt werden und auf diese Weise ein große Anzahl von gleichförmigen Lettern hergestellt werden.

Letztendlich mussten die Lettern so abgefeilt werden, dass sie alle die gleiche Länge besaßen und der Druck ebenmäßig wurde. 📏

In *Die Herrin der Lettern* will Magdalena Morhart eine französische Publikation drucken und muss dafĂĽr nach StraĂźburg reisen, um sich einen Satz französische Lettern zu besorgen. Doch diese Reise wird sehr schnell gefährlich…⚡

Bild: Jost Amman, Ständebuch, 1568 (Wikimedia Commons)